Systemische Supervision

In der Systemischen Supervision wird das professionelle Handeln im Kontext der Strukturen der jeweiligen Institution

und Organisation und in der Wechselwirkung von Person, Rolle, Funktion und Auftrag betrachtet.

 

Das Ziel der Systemischen Supervision ist die Erweiterung der Denk- und Handlungsmöglichkeiten des Einzelnen im Zusammenwirken mit den anderen Mitgliedern der Gruppe oder des Teams im Rahmen der Organisation. Dabei werden die Menschen in ihrem professionellen Rahmen als selbstverantwortlich handelnde Personen mit ihren persönlichen Ressourcen respektiert.

 

Systemische Supervision arbeitet mit dem vereinbarten Auftrag im Rahmen eines Prozesses. Die Teilnehmer sind dabei die Experten Ihrer Person und ihres professionellen Kontextes. 

 

Das Angebot richtet sich an Einzelne, Gruppen und Teams.

 

Den Menschen In der Kollegin/dem Kollegen im Team sehen und respektieren.